JFG Osterseen e.V. in der Saison 2015/16

www.jfg-osterseen.de

Im April 2010 wurde die JFG Osterseen e.V. als selbständiger Verein nach den Statuten des Bayerischen Fußballverbandes von den Stammvereinen TSV Iffeldorf, FC Seeshaupt und SV Bernried gegründet, um Jugendlichen von der D bis zur A-Jugend den Fußballsport bei stark rückläufigen Geburtenzahlen zu ermöglichen. Bis zum Eintritt in die D-Jugend bleiben die Kinder in ihren Stammvereinen, nach der A-Jugend kehren sie als Erwachsene dorthin zurück. Die Gründer Rudi Schwaiger (Bernried), Pepe Petraschka (Seeshaupt) und Armin Schmeckel (Iffeldorf) leiten bis heute die Geschicke der JFG als Vorstände, ergänzt um Jugendleiterin Sabine Effner sowie ein außerordentlich idealistisches Trainerteam.

Gespielt und trainiert wird in allen drei Orten, wobei Seeshaupt mit dem Kunstrasenplatz und einer Halle den Spiel- und Trainingsbetrieb auch im Winterhalbjahr bestens ermöglicht.

In der D und C Jugend sind die Kader immer gut besetzt, so dass teilweise sogar zwei Mannschaften eines Jahrgangs  am Spielbetrieb teilnehmen konnten. Auch die B-Junioren spielen seit 2010 regelmäßig unterstützt von Spielern der C in der Liga. Lediglich bei den Ältesten ist der Kader immer wieder sehr oder auch mal zu klein, ein Phänomen, das auch in weit größeren Gemeinden bekannt ist. Die JFG ist daher nun  schon im zweiten Jahr  eine erfolgreiche  Kooperation im Bereich der U 19 mit dem ESV Penzberg eingegangen. Dazu konnten neben der B auch je zwei Teams in der U 13 und der U15 gemeldet werden, so dass derzeit rund 140 Kinder und Jugendliche für die Farben der JFG auflaufen. Schwierig ist lediglich die Gewinnung geeigneter Trainer. Es sind momentan lediglich 9 teilweise seit Jahren agierende Betreuer, die sich weit über das Normalmaß hinaus einbringen. An dieser Stelle und bei den sehr knappen Finanzen hat die JFG  durchaus Handlungsbedarf und begrüßt sehr gerne jeden Interessierten.

Die nun knapp fünf Jahre bestehende JFG hat große Triumphe mit Aufstiegen und Meisterschaften ebenso erlebt, wie Abstiege und Entscheidungsspiele. Eine Reihe von Jugendlichen haben in Kadern der DFB-Stützpunkte trainiert, wurden und werden von großen Vereinen beobachtet. Es gab immer wieder Gäste mit großen Namen, die zu Spielen gewonnen werden konnten. Erinnert sei an die regelmäßigen Auftritte der SpVgg Unterhaching und der unterschiedlichen DFB-Auswahlmannschaften, japanischer Teams und zuletzt des brasilianischen U15 Schulmeisters aus Sao Paulo. Wichtiger aber ist, dass sich über die Ortsgrenzen hinaus eine Vielzahl von Freundschaften und Verbindungen entwickelt haben, die die Kinder mit ins Leben nehmen werden. Das schönste Kompliment stammt von drei mittlerweile im Erwachsenenfußball und fern der Heimat spielenden jungen Kerlen, die die Jahre in der JFG als die schönsten Fußballjahre überhaupt bezeichneten.