Mixed-Volleyball: TSV Iffeldorf übernimmt die Tabellenführung

Iffeldorf, 10.11.2011
Deutlicher 3:0-Sieg gegen TV Bad Tölz

Mit einem deutlichen 3:0 (25:13, 25:17, 25:21) Heimsieg über den TV Bad Tölz übernahmen die Mixed-Volleyballer des TSV Iffeldorf am 4. Spieltag die Tabellenführung in der A-Klasse Süd.

Nach der Kür bei den Deutschen Meisterschaften in Boltenhagen ging das Ostersee-Team mit der klaren Zielsetzung in die Partie gegen den TV Bad Tölz, mit einem Sieg in der Nachholpartie des 4. Spieltages die Tabellenführung in der A-Klasse zu übernehmen. „Wir wollten hier nicht nur gewinnen, sondern 3:0 gewinnen.

Das macht einen gewaltigen Unterschied in der mentalen Einstellung und damit in der Leistungsbereitschaft auf dem Feld aus“, so Spielertrainer Erich Gampenrieder. Dabei profitierte die Mannschaft auch vom Auftritt in Boltenhagen und den dort gespielten acht Partien auf hohem Niveau. „Wir haben, auch durch den mittlerweile gut abgestimmten Einsatz von Vera Laske als Libera, unser hohes Annahme-Niveau weiter halten können, und haben über lange Perioden des ersten Satzes fehlerfrei gespielt“, fasste Kapitän Wolfi Skasa-Weiss zusammen. Nach dem deutlichen Gewinn des ersten Satzes (25:13), brachte der TSV mit Katrin Reisnecker im Außenangriff eine dritte Dame zum Einsatz und gewann auch Satz zwei deutlich mit 25:17. Dabei überzeugte auch Mittelblocker Manfred Reisnecker mit harten Schnellangriffen und Pia Seuthe mit harten Aufschlägen. Unkonzentriertheiten in der eigenen Blocksicherung und im Angriff sorgten zwar in Satz drei für einen zwischenzeitlichen 4-Punkte-Rückstand für die Iffeldorfer, die dann aber wieder zwei Gänge zulegten. Insbesondere Mittelblocker Günter Weidner ließ, bedient von Zuspielerin Steffi Bell, wiederholt seinen Tölzer Gegenspieler mit geschickten Täuschmanövern ins Leere springen und versenkte souverän seine Schnellangriffe. Mit 25:21 ging so auch Satz drei an die Iffeldorfer, die damit erstmals in dieser Saison die Spitze der A-Klasse Süd übernahmen.

„Die Tabellenführung wollen wir im kommenden Heimspiel gegen Aufsteiger TSV Weilheim I am kommenden Montag weiter ausbauen“, so Außenangreifer Richard Richter. „Wobei, es wird langsam ein bisschen viel mit dem Spielen. Wir würden eigentlich ganz gerne mal wieder trainieren“, fügt er schmunzeld dazu.