Mixed-Volleyball: Deutlicher 3:0-Erfolg im ersten Heimspiel gegen den TuS Holzkirchen

Iffeldorf, 10.10.2012

Mit 3:0 (25:23, 25:16, 25:16) gewannen die Iffeldorfer Mixed-Volleyballer ihr erstes Saison-Heimspiel gegen den ambitionierten Aufsteiger TuS Holzkirchen. Dabei stotterte die Angriffsmaschine des Ostersee-Teams nur im ersten Satz.

Wuchtig schlugen die Angriffe des TuS Holzkirchen beim Einschlagen in das Feld der Iffeldorfer ein. „Hoppla, da gibt’s was zu tun, habe ich mir da gedacht“, so beschreibt Außenangreiferin Ines Kluge ihre Gegneranalyse vor Spielbeginn. „Allerdings braucht’s im Spiel vor dem Angriff auch noch eine gute Annahme, und damit es bei uns einschlägt, muss der Ball auch an unserem Block vorbei“. Zunächst hatten jedoch die Iffeldorfer selbst mit Annahmeproblemen zu kämpfen, gleich der erste Aufschlag des TuS landete als Ass im Feld des TSV, weitere Ungenauigkeiten in der Annahme folgten. So erarbeitete sich Holzkirchen eine 10:15-Führung und „ich dachte kurz daran, eine Auszeit zu nehmen“, so Spielertrainer Erich Gampenrieder. Tat er aber nicht, sondern konnte beobachten, wie zunächst harte Aufschläge von Pia Seuthe und in der Folge aggressive Blocks von Kapitän Wolfi Skasa-Weiss und Günter Weidner Stück für Stück den Holzkirchner Vorsprung schmelzen ließen. Bei 21:21 hatten die Iffeldorfer erstmals den Ausgleich geschafft, ließen in der Folge keine einfachen Punkte mehr zu und gewannen den ersten Satz mit 25:23.

In den beiden Folgesätzen setzte der TSV dann Kluges Theorie um und dominierte die Gäste mit starkem Aufschlag- und Blockspiel. Auch das Zusammenspiel zwischen der wiedergenesenen Zuspielerin Steffi Bell und den AngreifernInnen klappte immer besser, sehenswerte Schnellangriffe ließen der Holzkirchner Abwehr kaum eine Chance zur Verteidigung. Mit jeweils 25:16 gingen die Sätze zwei und drei an die Gastgeber, die sich damit an die Tabellenspitze der A-Klasse Süd setzen. Am dritten Spieltag kommt es nunmehr am 18.10. zum Spitzenspiel beim TSV Weilheim I.