E-Jugend Punktspiel FC Mittenwald : SG Habach / Iffeldorf 5:3 (1:2)

Ein Spiel unter dem Namen „Vom Winde verweht“...! Man war sich der Stärke des Gegners durchaus bewusst, trotzdem reiste die E-Jugend mit stolzer Brust nach Mittenwald. Schnell hatte die SG das Spiel im Griff und überzeugte mit sehr schönem Kombinationsfußball. Schon nach 5 Minuten bezwang Maxi Wörrle den Torhüter der Gegner und brachte die SG mit 1:0 in Führung. In der 9. Minute war es Hendrik Windfuhr, der sich an der Mittellinie ein Herz fasste und einfach abzog, der Wind tat dann seins dazu und "transportierte" den Ball zur 2:0 Führung ins Netz. Lukas Kästele, sein Gegenüber war ca. 2 Jahre älter und dementsprechend groß, lieferte sich mit seinem Gegenspieler heiße Duelle, leider konnte ihm dieser einmal entwischen und verkürzte so zum Halbzeitstand auf 1:2.

Die vielen vergebenen Chancen im ersten Durchgang sollten sich in der 2. Halbzeit rächen. Direkt nach dem Anpfiff glich Mittenwald zum 2:2 aus und dann kam auch noch der Wind ins Spiel: der sonst sehr gut haltende Bastian Amann wurde leider einige Male das Opfer der starken Windböen. Ein Abschlag vom gegnerischem Torwart flog und flog und senkte sich zum Leidwesen der SG direkt ins Tor. Der Wind half aber auch bei den nächsten Gegentoren kräftig mit und so fielen noch zwei weitere glückliche Treffer für die Mittenwalder. Ben Kirchhübel konnte zwar zwischenzeitlich noch zum 3:3 ausgleichen, aber an diesem Tag hatte die bessere Mannschaft einfach nur Pech, was auch der Gegner neidlos anerkannte. Zwei schöne Kopfbälle und ein Lattentreffer waren noch weitere Highlights, aber leider ohne weitere Tore für die SG.

Schade, schade, schade - aber so grausam kann Fußball leider sein...!