Die E-Jugend im Bezirksfinale des Merkur CUP

„Eigentlich sind wir recht euphorisch in Iffeldorf losgefahren“ hieß es nach dem Turnier, „aber unsere Teilnahme im Bezirksfinale kann man dann doch eher als Vereinsausflug sehen“.

In Schwabhausen war die anfängliche Euphorie leider recht schnell wieder weg. Beim 1. Spiel gegen den TSV Dorfen konnte die Iffeldorfer Kicker zunächst noch recht gut mithalten (Torschütze war Julian Ludewig). Von da ab musste die E-Jugend dann aber doch „Lehrgeld bezahlen“. Zuerst verlor man gegen den Gastgeber Schwabhausen mit 0:4 und im nächsten Spiel gegen die Eintracht Freising mit 1:6. Torschütze war kurioserweise der Torhüter Bastian Amann, der mit seinem weiten Abschlag den gegnerischen Torhüter bezwingen konnte. Im Spiel um Platz 7 musste man sich dann leider auch mit 0:4 geschlagen geben.

Besonders der ältere Jahrgang unserer E-Jugend konnte an diesem Tag leider sein gewohntes Können nicht zu 100% abrufen. Die Jüngeren kämpften und spielten was sie konnten, aber gegen Mannschaften, die zum Großteil 2 oder 3 komplette E–Jugendmannschaften stellen konnte man einfach nicht punkten. Wer weiß, vielleicht war aber auch das tolle Kuchenbüfett mit Waffeln und Eis an diesem Tag das größte Hindernis…

Erwähnenswert ist noch, dass sich die Iffeldorfer wie auch schon letztes Jahr wieder durch ihre Fairness auszeichneten! Als Belohnung für das besonders faire Verhalten der Spieler, Trainer und Eltern auf und neben dem Platz hat die Firma E.ON einen kompletten Satz Dressen gesponsert.

Aber…auch wenn man bei diesem Turnier zurück auf den Boden der Tatsachen geholt worden ist war es trotzdem einer der größten Erfolge einer Iffeldorfer Jugendmannschaft jemals! Deshalb allergrößten Respekt und ein ganz großes Lob an das komplette Team inklusive Trainer für das Erreichen des Bezirksfinales und für die tolle sportliche Leistung!!!