Iffeldorf Open der Damen 2017 mit Rekordbeteiligung - Eine gute Idee hatte ersten Geburtstag

Iffeldorf Open der Damen 2017

Etwas ältere Tennisspieler erinnern sich sicher noch, wie es früher teilweise schwer war, in einen Tennisverein aufgenommen zu werden. Wenn man es über die Warteliste endlich geschafft hatte, war es immer noch nicht einfach, einen Platz zum Spielen zu ergattern. Die Zeiten haben sich sehr verändert.

Flutlichtanlagen, um auch noch die späten Abendstunden auszunutzen, werden nicht mehr gebraucht. Inzwischen findet man genug freie Plätze, auf denen neben Mannschaftsspielern in ihren Punktspielrunden einzelne Spielpartner oder kleine Doppelrunden ihrem Sport nachgehen können.

Allerdings wird es immer schwieriger, über solche regelmäßigen Spielzirkel hinaus, Spieler und Spielerinnen zu einzelnen Turnieren das Jahr über zu motivieren.

Bea berichtet:

Im letzten Jahr haben wir daher erstmals den Weg beschritten, über persönliche Bekanntschaften Spielerinnen aus Iffeldorf und von anderen Vereinen für ein Damendoppelturnier nach Iffeldorf einzuladen. Wir tauften das Kind etwas kühn auf den Namen „Iffeldorf Open“, aber der Erfolg gab uns recht: 12 Teilnehmerinnen erlebten 2016 ein tolles Turnier.

Dieses Jahr wollten wir daher den ersten Geburtstag der Iffeldorf Open feiern. Viele erinnerten sich noch ans letzte Jahr, einige Neue kamen hinzu. Es gelang innerhalb kürzester Zeit, für die Iffeldorf Open am 26.08.17 gleich 16 Spielerinnen aus 8 verschiedenen Ortschaften, nämlich Bernried, Tutzing, Feldafing, München, Iffeldorf, Benediktbeuern, Sindelsdorf und Penzberg, zu gewinnen. Das war neuer Teilnehmerrekord! Bilder des Turniers 2017 gibt es hier zu sehen.

Unser Platzwart, Hans Widmann, hatte wie immer die Plätze für die Damen fachmännisch vorbereitet, die Sonnenschirme waren aufgespannt.

Bei strahlend blauem Himmel wurde auf 2 Plätzen von 12:00 bis 17:30 abwechselnd in zwei Gruppen gespielt. Jede Spielerin spielte viermal eine halbe Stunde, jedes Mal mit anderer zugeloster Partnerin. Die eine Gruppe gönnte sich beim fröhlichen Gespräch einen leckeren Kuchen mit Kaffee, bei den anderen war der sportliche Ehrgeiz geweckt, das herrliche Wetter schürte unsere gute Laune immer mehr, gerade lustig war‘s und um Zuschauer mussten wir uns auch nicht sorgen.

So ganz allmählich war bei allen Teilnehmerinnen durchgesickert, dass wir eine amtierende deutsche Meisterin der Senioren unter uns hatten. Da wollte sich keine eine Blöße geben und wir haben uns besonders angestrengt. Immer wieder hat uns Hanne Lutz verblüfft, wenn sie mit ihren über 80 Jahren auf dem Spielfeld mit flinken Beinen jedem Ball nachflitzte und dann auch noch mit ihrem speziellen Damen-Stopp die überragenden Punkte machte.

Viel zu schnell war die Spielzeit vorbei. Die erspielten Punkte wurden von Angela und Bea zusammengezählt, die Preise für die Siegerehrung hergerichtet. Alle Spielerinnen bekamen je nach Platzierung einen Preis. Die ersten beiden Preise gingen nach Iffeldorf und der Preis für Platz 3 nach Feldafing.

Nun trat der gesellige Aspekt in den Vordergrund. Von dem wunderbaren und vielseitigen Buffet unserer neuen Wirtsleute Sylvia und Thomas Fürst waren alle mehr als begeistert. Unsere Seniorin Hanne überraschte uns mit Gesang und Gedichten und unterhielt zeitweise mit ihrer unnachahmlichen Art die ganze Runde. Ihr Beispiel lässt uns hoffen, dass wir noch viele Tennisjahre vor uns haben.

Jedenfalls sollen die Iffeldorf Open zum festen Bestandteil der kommenden Jahre werden, das nächste Mal am Samstag, den 25. August 2018.